1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Judo

16.05.2018 - Judo-Nachwuchs verpasst Podest knapp

Kaunas. Für die stärksten JCL-Judoka vergeht kaum ein Wochenende, an dem sie nicht im Wettkampf gefordert sind. Nach dem 8:6-Erfolg in der Bundesliga gegen Rüsselsheim ging es für mehrere Leipziger zum U21-Europacup nach Kaunas. In der litauischen Metropole hingen die Trauben erwartungsgemäß hoch. Nach dem erfolgreichen Trainingslager in Brasilien musste sich der letztjährige JWM-Starter Emil Hennebach (81 kg) mit Platz sieben begnügen. „Bei ihm fehlen noch ein paar PS, um eine Medaille zu holen. Daran arbeiten wir“, so Trainer Roman Schulze.

Wie Hennebach verlor auch Valentin Hehtke (7. Platz) nur gegen den Zweit- und Drittplatzierten – der 60-kg-Mann zeigte seine bislang beste internationale Vorstellung und sprang für das Top-Duo Chris Lammers/Kevin Müller in die Bresche. Beide schieden im ersten Duell aus. Für eine noch größere Überraschung sorgte Bundesliga-Kämpfer Richard Fiedler, der im 90-kg-Limit mit drei Siegen Fünfter wurde.

Zeitgleich kämpfte 100-kg-Mann Daniel Herbst erstmals nach seiner Knie-Verletzung beim Männer-EC in Russland und wurde Neunter. fs

Leipziger Volkszeitung, 16.05.2018

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 83 21 28
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat