1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Handball

15.05.2017 - WK2 wird Vize- und WK3 Deutscher Meister bei Jugend trainiert für Olympia

JtfO - Handball

JtfO - Handball
(© Foto: Fabian Kunze)

Die Handballteams des Landesgymnasiums für Sport können ihre starke Form bestätigen. Seit nun schon 5 Jahren haben beide Wettkampfklassen eine Medaille gewonnen, dieses Jahr mal wieder mit einem Bundesfinal- Titel. Ohne Frage ein positives Zeichen, welches der HC Leipzig an das gesamte Bundesland sendet!

Die Reise zu „Jugend trainiert“ startete am Dienstag mit der Fahrt nach Berlin, per Zug. Dort angekommen und die Bürokratie besiegt, ging es zur Unterkunft nach Schöneberg. Die großen (WK 2: 2000-02 geboren) ruhten in der Unterkunft, während sich die Kleinen (WK 3: 2002-05) zum Dungeons aufmachten. Am Mittwoch stand die Vorrunde an. Beide Teams konnten sich souverän gegen alle 3 Gegner durchsetzen und den restlichen Tag in Berlin mit Freizeit verbringen. Am Donnerstag stand die Zwischenrunde an. Dazu wurde ein Sieg aus der Vorrunde mit der Zwischenrunde verrechnet, sodass beiden Teams ein Sieg für das Halbfinale reichen würde. Die WK 2 setzte sich wiederum souverän durch, bei der WK 3 konnte man sich gegen die Berliner durchsetzen, weshalb das Spiel gegen den anderen Halbfinalisten Gummersbach zum Üben genutzt werden sollte. Aufgrund der sehr starken Torhüterin konnte die Siegesserie durch ein 10:8 weiter bestehen. Am Nachmittag mussten noch die Halbfinalspiele gespielt werden, im Falle der Niederlage auch das Spiel um Platz 3 am selben Abend. Die WK 3 unter Maik Nowak und Hubert Probst, bestehend aus Juniorteam und B- Jugend Spielern des HCL, traf auf die starken Frankfurter. Aufgrund einiger misslungener Aktionen im Angriff konnte sich Leipzig „nur“ mit einem Tor durchsetzen und ins Finale einziehen. Die von Fabian Kunze und Max Berthold betreuten Jüngeren mussten gegen das Team aus Hessen ran. Die zwei gefährlichsten Spielerinnen konnten durch eine gute Abwehr ausgeschaltet werden und über viel Tempo wurde ein deutlicher 22:11 Sieg errungen.

Nun wie letztes Jahr zwei Finalspiele zwischen Sachsen und Nordrhein- Westfalen. Die WK 3 startete und spielte gegen die bekannten Gummersbacher Gegner, welche durch ein sehr strukturiertes Spiel auffielen und den Gruppen- Ersten, Frankfurt/ Oder besiegt hatten. Die Nervosität der Leipzigerinnen war groß, sodass vor allem im Angriff viele passierten und ein sehr ausgeglichenes Spiel entstand. Gummersbach ging immer wieder in Führung und auch nach dem Halbzeitpfiff blieb es unglaublich spannend. Doch dann zeigten sich die guten athletischen Werte der Spielerinnen und das Vermögen, aus der guten Abwehr mit hohem Tempo in die Angriffe zu gehen. 9:15 konnte man durch die letzten Minuten gewinnen und alle Spielerinnen wurden eingesetzt. Über das Turnier hinweg ein toller Erfolg, war man doch nur mit 2 2002- Geborenen angereist.

Die WK 2 musste gegen die Nachwuchstalente von Borussia Dortmund antreten, gegen welche man in der Zwischenrunde noch mit 10:6 gewinnen konnte. Es entwickelte sich anfangs ein sehr ausgeglichenes Spiel mit sehr wenigen Toren auf beiden Seiten. Zum Ende hin konnte sich Dortmund jedoch immer häufiger durchsetzen, während die Leipziger wenig entgegen setzen konnten. Zu viele Würfe landeten auf der Torhüterin oder ganz und gar neben oder über dem Tor. Ein Turnier ohne Harz war schon letztes Jahr beschimpft wurden… Mit 10:6 setzte sich NRW durch und darf im nächsten Jahr zur Schüler- WM nach Katar fahren. Nichtsdestotrotz starke Leistung der Leipziger und die Revanche soll bei der Deutschen Meisterschaft der B- Jugend Ende Mai gelingen.

Atemberaubend wie sich beide Leipziger Teams gegenseitig anfeuerten und zeigten, wie eine Schule zusammen halten kann!

Nach den Spielen stand die große Abschluss- Veranstaltung in der Max- Schmeling Halle an, wo unsere Spieler vor riesigem Publikum und tollem Programm geehrt wurden und der Abend bis 23 Uhr zum Feiern genutzt wurde.

Nach der Rückfahrt am Samstag stand wieder fest: 4 tolle Tage und Leipzig als Aushängeschild des deutschen Handballs!

Fabian Kunze

Quelle: Landessportgymnasium Leipzig

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 83 21 28
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Internat (Frühdienstzimmer)

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat