1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Flossenschwimmen

08.05.2018 - Jugend-Weltrekord und Sicherheits-Debatte

Leipzig. Bereits beim Weltcup vor drei Wochen in der Uni-Schwimmhalle Leipzig schwammen sich zwei Finswimming-Talente des SC DHfK in den Fokus des Bundestrainers. Diesen Aufwärtstrend setzten Sophie Niemann und Duncan Gaida nun auch bei den deutschen Juniorenmeisterschaften der „Flossis“ an gleicher Stätte fort. Langstreckenspezialist Duncan Gaida zeigte sich weiterhin in aufsteigender Form und klopfte einmal mehr an die Tür zur Nationalmannschaft der Erwachsenen. Sein Potenzial über 800 und 1500 Meter hatte er bereits bei den ersten Weltcups der Saison in Ungarn und Italien mehr als angedeutet.

Klubkollegin Sophie Niemann glänzte mit Bestzeiten und WM-Normen auf beiden 100-m-Strecken. „Ihr Leistungssprung ist sehr erfreulich, auch Sophie hat sich für die WM der Erwachsenen angeboten“, sagte Bundestrainer Lutz Riemann. Er erwägt, sein Team in diesem Jahr zu vergrößern. Denn der deutsche Verband wird aus Sicherheitsgründen nicht an der Junioren-EM in Istanbul teilnehmen. Eine Entscheidung über die Größe des A-Teams fällt nach der Erwachsenen-DM Anfang Juni in Berlin.

Insgesamt belegten die DHfK-Talente am Wochenende mit acht Titeln Rang sechs in der Vereinswertung – sehr zur Freude der Trainer Jens-Peter Ostrowsky und David Münch, deren Schützlinge Aimee Joy Hecke und Konstantin Keil (SC DHfK) mit Podestplätzen Ausrufezeichen setzten und in die nationale Spitze aufrückten. Höhepunkt der Junioren-DM war der Jugendweltrekord von Johanna Schikora (16) aus Berlin, die für die 1500 Meter nur 13:32,38 min benötigte. fs

Leipziger Volkszeitung, 08.05.2018

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 83 21 28
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Internat (Frühdienstzimmer)

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat