1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Fechten

31.05.2012 - Fechter & Co. für einen Tag ausquartiert

Zeigt stolz die Silberplakette: FCL-Fechterin Stephanie Romanus.

Zeigt stolz die Silberplakette: FCL-Fechterin Stephanie Romanus.
(© Foto: Christian Nitsche)

Alle müssen raus: Um niemanden auf der Planche zu haben, der dort nicht hingehört, müssen die FCL-Fechter heute wegen des Fußball-Länderspiels ihr Trainingsquartier im Hauptgebäude des Sportforums räumen. Dies betrifft auch die anderen Haus-Nutzer.
"Für einen Tag ist das schon okay. Ich werde mich mit Radfahren oder einem Läufchen fit halten", nimmt Florett-Hoffnung Stephanie Romanus die Ausquartierung gelassen. Gerade ist die 21-Jährige mit Team-Silber von der U23-EM zurückgekehrt. "Ein tolles Gefühl. Das wir die starken Russinnen im Halbfinale bezwingen, hätte ich nicht geglaubt. Im Finale gegen Polen fehlten uns dann etwas die Kräfte." Der Schützling von FCL-Trainer Wernfried Frommolt ist quasi schon wieder im Abflug zum Weltcup nach St. Petersburg. Coach Frommolt wird heute viel "schriftlichen Kram" erledigen. Die anderen Klingenkünstler - 60 sind üblicherweise am Hauptübungstag aktiv - werden individuell arbeiten. Geschlossen bleiben ganztägig die Geschäftsstellen des Sächsischen Handball-Verbandes sowie des Sächsischen Sportverbandes Volleyball.

Einschränkungen gibt es zudem im Frischluftsektor. So müssen die Leichtathleten heute das Training spätestens um 16 Uhr beenden, dann übernimmt die Security die Nordanlage.

Schon vor Wochen wurde durch das Sportamt der Schließungstag kommuniziert, die Verwaltung, Vereine und kommerzielle Mieter informiert. "Aufgrund der verschärften Sicherheitsmaßnahmen ist das Haus für den normalen Besucherverkehr gesperrt. Für unsere Mitarbeiter gibt es flexible Lösungen. Ein paar nehmen Urlaub, andere haben sich Außentermine gelegt", sagte Sportamtsleiterin Kerstin Kirmes. Eine kleine Gruppe ist akkreditiert und bleibt als interner Ansprechpartner vor Ort. Telefonisch sind die Mitarbeiter allerdings nicht erreichbar.

Verständnis für die kleine Auszugs-Variante wird aufgebracht, für ein Länderspiel oder eine lokale Partie unter der Woche bleibt alles im Rahmen. Zur Erinnerung: 2006 wurde das Hauptgebäude für die Fußball-WM komplett umgerüstet, unter anderem das Pressezentrum installiert. Sechs Wochen war alles anders.

Kerstin Förster

Leipziger Volkszeitung, 31.05.2012

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat