1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Ringen

18.04.2016 - Ringen: Erik Thiele muss auf zweite Chance hoffen

Zrenjanin. Der Leipziger Ringer Erik Thiele konnte seine erste von zwei Chancen auf das Olympia-Ticket nicht nutzen. Der EM-Dritte vom KFC gewann beim Qualifikationsturnier im serbischen Zrenjanin seinen Auftakt-Kampf im Schwergewicht (97 kg) gegen den Ungarn Attila Szmik mit 3:1, musste danach aber eine Schulter-Niederlage gegen den Albaner Egzon Shala hinnehmen.

In diesem Viertelfinalkampf lag der 19-Jährige schnell 0:4 zurück. Doch noch vor der Pause hieß es 4:4 mit Vorteil Thiele wegen der Vier-Punkte-Wertung. Danach konterte aber der Albaner einen erneuten Beinangriff des Leipzigers und schulterte diesen nach einer Kopfklammer. Thiele verpasste die Hoffnungsrunde, weil der Albaner im Halbfinale ausschied.

„Schade, Erik konnte diesmal sein Leistungsvermögen nicht ausschöpfen, aber der Albaner ist immerhin WM-Sechster“, sagte der langjährige Bundestrainer Wolfgang Nitschke vom KFC: „Der Olympia-Zug rollt aber weiter – und Erik sitzt noch mittendrin.“ In vier Wochen habe Thiele in Istanbul noch eine weitere Chance, wenn nicht ein anderer deutscher Kämpfer kommende Woche in der Mongolei den Startplatz holt. Gestern gingen die beiden Rio-Startplätze an die Türkei und Polen.fs

Leipziger Volkszeitung, 18.4.2016

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 83 21 28
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Internat (Frühdienstzimmer)

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat