1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Handball

18.03.2019 - Spitzenreiter HCL versüßt Fans den Nachmittag

Volle Kanne: U17-Nationalspielerin Antonia Herzig feiert gleich zwei Siege, erst den Mitteldeutschen Titel mit der B-Jugend, dann das 32:15 im Drittliga-Team.

Volle Kanne: U17-Nationalspielerin Antonia Herzig feiert gleich zwei Siege, erst den Mitteldeutschen Titel mit der B-Jugend, dann das 32:15 im Drittliga-Team.
(© Foto: Ch. Modla)

Leipzig. So gefällt ein Nachmittag fest in Händen der HCL-Girls: Einen klaren 32:15 (16:4)-Erfolg hat gestern der Drittliga-Spitzenreiter gegen den Thüringer HC II gefeiert. Vor 700 Zuschauern in der Brüderhalle setzte sich das Team von Trainer Jacob Dietrich mit guten Aktionen in Szene, verhaute dabei aber noch zahlreiche Chancen. Wenn alles zusammenpasst, könnte der Staffelsieg schon beim nächsten Heimspiel am 14. April gefeiert werden. Versüßt wurde das aktuelle Spielprogramm zuvor mit dem Einzug der B-Jugend in die Endrunde der Deutschen Meisterschaft sowie einem Kuchenbasar im Foyer, den die jungen Damen mit Köstlichkeiten bestückt hatten.

Für die Leipzigerinnen war es der 17. Erfolg im 18. Spiel, 34:2 Punkte sind im Kasten. Das hohe Ergebnis der Sonntagspartie relativiert sich etwas, denn die Gäste waren nur mit sieben Feldspielerinnen angereist und wirkten teilweise überfordert. Das Juniorteam mühte sich zwar redlich, doch die Regie übernahm von der ersten Sekunde an der HCL. Das anerkannte auch Coach Dietrich: „In der ersten Halbzeit haben wir gut verteidigt und versucht, das Tempo hochzuhalten.“ Aber: „Insgesamt gab es zu viele technische Fehler, diese Quote war deutlich zu hoch.“ Die letzte Sekunde verdeutlichte das. Isabell Hurst beendete mit einem Lattenknaller, die THC-Mädels feierten mit ihrer Torhüterin wie Siegerinnen.

Die Vierfach-Torschützinnen auf Leipziger Seite hießen Julia Weise, Francisca Buth und Laura Majer. Dreimal trafen Pauline Uhlmann, Isabell Hurst, Stefanie Hummel, Lucie-Marie Kretzschmar und Antonia Herzig. Für Letztere ging damit ein erfolgreiches Doppel über die Bühne. Erst mit der B-Jugend den Mitteldeutschen Titel gefeiert, dann in Liga drei zugepackt. „Das gibt noch mal Selbstvertrauen und Kraft für den anstehenden Auswahllehrgang und die drei Länderspiele gegen Frankreich“, sagte die 16-jährige Antonia Herzig. Heute startet sie und beginnt in der Pfalz mit der U17-Nationalmannschaft die Vorbereitung auf die Europameisterschaft im Sommer. 2018 strahlte EM-Gold. Kerstin Förster

Leipziger Volkszeitung, 18.03.2019

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat